Aktuelles aus dem Bezirksverband Köln Nord

Es gibt zur Zeit 82 aktuelle Meldungen
  • Nachruf Heinz-Bert Esser

    „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.“ Der Bezirksverband Köln-linksrheinisch-Nord trauert um seinen Ehrenbezirksbundesmeister Heinz-Bert Esser, der am 3.Dezember 2022 in das ewige Leben heimberufen wurde. Heinz-Bert Esser war seit 1968 Mitglied seiner Fühlinger St.Hubertus Schützenbruderschaft, zu deren 2. Brudermeister er 1991 gewählt wurde und dies bis 2018 blieb. 1984 wurde er zum Bezirksbundesmeister der Schützen des Bezirksverbandes Köln-Nord gewählt. Nach 35 verdienstvollen und segensreichen Jahren, die er dieses Amt zum Wohl seiner Schützenschwestern und Schützenbrüder ausgeführt hat, wurde er in Würdigung seiner herausragenden Verdienste zum Ehrenbezirksbundesmeister ernannt. Vom Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften wurde er mit dem Goldenen Stern zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz ausgezeichnet. Für seine Verdienste um die Schützenjugend und seine langjährige Mitwirkung als Schriftführer des Bezirksjugendratsvorstands wurde er vom Bund der Sankt Sebastianus Schützenjugend mit dem Jugendverdienstorden in Gold ausgezeichnet. Aber nicht nur bei den Schützen, auch weit darüber hinaus war er ehrenamtlich engagiert. Sei es in der Kirchengemeinde, dem Bürgerverein „Wir Fühlinger“, dessen Ehrenmitglied er war oder aber -und davon konnte auch Corona ihn nicht abhalten, als Lehrer im Deutschunterricht für Flüchtlinge und bei der Mitwirkung im Flüchtlingswohnheim in Worringen. Heinz-Bert Esser war ein Vorbild und eine Inspiration für Generationen von Schützenschwestern und Schützenbrüdern im Streben für unser Leitbild „Glaube, Sitte und Heimat“, das für ihn ein gelebter Lebensinhalt war. Bei all diesen Verdiensten war er unglaublich bescheiden, großherzig und auf das Wohl anderer bedacht. Wir werden ihn schmerzlich vermissen, unseren Schützenbruder Heinz-Bert Esser und sein besonderes Engagement. Wir sind aber auch unglaublich dankbar für die Wegesstrecke unseres Lebens, die wir gemeinsam mit ihm beschreiten durften. Das Denkmal von Heinz-Bert Esser liegt in unser aller Herzen. Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.

    erstellt durch: Jens am 04.01.2023 um 21:09


  • Krönung unserer neuen Bezirksmajestäten

    Heute durften wir nach 2 Jahren unsere neuen Bezirksmajestäten krönen.
    Highlight der Krönungsmesse war zum einen die Einführung von Thomas Kuhl als neuer Bezirkspräses, der durch den Diözesanpräses Stephan Ehrlich in sein Amt eingeführt und gesegnet wurde.
    Das zweite Highlight war die Segnung der neuen Bezirkskönigskette.
    Nach der Krönung wurde Heinz-Bert Esser zum Ehrenbezirksbundesmeister ernannt. Als neue Bezirksmajestäten vertreten uns zukünftig
    als Bezirksbambiniprinz Tom Jungbluth aus Roggendorf,
    als Bezirksschülerprinzessin Sarah Gertzen aus Roggendorf,
    als Bezirksprinz Sandro Neuy aus Fühlingen und
    als Bezirkskönig Peter Pelzer aus Longerich.
    Neu in diesem Jahr ist unser Bezirksbürgerkönig André Thomas aus Weiler-Volkhoven.
    An dieser Stelle gratulieren wir den neuen Majestäten und wünschen Ihnen eine schöne Zeit.

    erstellt durch: Jens am 27.03.2022 um 08:26


  • Neuer Bezirkspräses

    Auf der Bezirksbruderratssitzung vom 19.11.2021 wurde unser neuer Bezirkspräses Pfr. Thomas Kuhl den Teilnehmern vorgestellt. Er folgt auf Pfr. Hittmeyer den wir im vergangenen Jahr in einer Messe im Stommeler Busch verabschiedet hatten.
    Wir freuen uns auf interessante Gespräche, Impulse die uns zum nachdenken bringen und viele neue Ideen.

    erstellt durch: Jens am 22.11.2021 um 06:45


  • Dankbarkeit

    Im normalen Leben wird oft einem gar nicht bewusst, dass der Mensch überhaupt unendlich viel mehr empfängt, als er gibt, und das Dankbarkeit das Leben erst reich macht.
    (Dietrich Bonhoeffer, 1906-1945, deutscher Theologe)
    Lieber Pfarrer Hittmeyer,
    Tiefempfundene Dankbarkeit
    ist es, mit der wir uns als Schützenfamilie im Bezirksverband Köln-Nord von Ihnen verabschieden möchten.
    Dankbarkeit
    dafür, dass Sie über 11 Jahre unser Bezirkspräses waren und uns mit Ihren geistlichen Impulsen stets auf dem richtigen Weg geführt haben.
    Dankbarkeit
    dafür, dass Sie trotz der vielfach gestiegenen Aufgaben in Ihren Pfarreien immer Zeit für uns hatten und dabei ein verlässlicher und geschätzter Ansprechpartner und Ratgeber waren.
    Dankbarkeit
    dafür, dass Sie uns in diesen schwierigen Zeiten immer wieder auf beispielhafte Weise gezeigt haben, dass die Kirche und der Glaube mehr und besser sind und bei genauem Hinsehen schöner sein können als das, was wir heute oftmals in den Medien lesen müssen. Und das es mit Dialog und Wandel auch eine Zukunft für beides geben kann.
    Wir wünschen Ihnen in Ihrem neuen Wirkungsbereich alles erdenklich Gute, Gottes Segen und das Sie gesund bleiben.

    erstellt durch: Jens am 17.06.2021 um 06:22


  • Ergebnis der Online-Bezirksbruderratssitzung vom 03.02.2021

    Absage des Bezirksschützentages 2021
    Um den Auflagen der Coronaschutzverordnung Sorge zu tragen, wurde die Bezirksbruderratssitzung erstmalig als Onlinemeeting durchgeführt.
    In dieser Sitzung fand ein reger Austausch zur aktuellen Lage statt.
    Leider musste die Versammlung nach Bewertung der aktuellen Lage im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie beschließen, dass der Bezirksschützentag und die Schießwettbewerbe zur Ermittlung der neuen Bezirksmajestäten derzeit nicht durchgeführt werden können.
    Da bereits sowohl der Diözesan- als auch der Bundesjungschützentag sowie der Bundesköniginnentag abgesagt wurden und es mehr als fraglich ist ob in diesem Jahr Schützenfeste werden stattfinden können, besteht auch kein Termindruck für uns.
    Wir, wie auch alle Beteiligten Diözesan- und Bundesverband suchen nach Lösungen damit keinem Bewerber ein Nachteil entsteht.
    Unser Dank gilt den Bezirksmajestäten, die sich, ohne zu zögern bereit erklärt haben weiterhin im Amt zu bleiben, bis es uns möglich ist einen Bezirksschützentag durchzuführen.
    Mit dem Wunsch das alle gesund bleiben und der Hoffnung dass wir uns baldmöglichst in Gemeinschaft wieder Treffen können
    Euer
    Bezirksbruderratsvorstand

    erstellt durch: Jens am 24.02.2021 um 10:02


  • Bundesköniginnentag 2021

    Der für den 09.05.2021 geplante Bundesköniginnentag wurde heute durch das Präsidium des Bundes abgesagt.

    erstellt durch: Jens am 10.02.2021 um 07:12


  • Absage der Bezirksmeisterschaft 2021

    Nach Rücksprache mit dem Bezirksvorstand und der immer noch ungewissen Lage, haben wir uns heute dazu entschieden die Bezirksmeisterschaft 2021 hiermit abzusagen. Wir hoffen weiterhin, dass wir uns bald Gesund wiedersehen, einen Wettkampf schießen können und in grün wieder zu Marschmusik durch den Kölner Norden und Pulheim marschieren können. Dann möchten wir Euch noch unser neues Forum ans Herz legen. Hier wollen wir versuchen ein wenig Diskussion ans laufen zu bringen, ohne dass man bei facebook, whatts app oder sonst wo ist.

    erstellt durch: Jens am 15.01.2021 um 06:03


  • Absage der Bruderratsversammlung

    Leider müssen wir die für November geplante Bruderratsversammlung absagen. Wir sind jedoch bemüht Lösungen zu finden, ob, und wenn ja wie, wir einen evtl. Bezirkstag 2021 durchführen können.

    erstellt durch: Jens am 11.11.2020 um 14:56


  • Gedenken und Erinnerung

    Die Schützen des Bezirkes gedenken all ihrer Schützenschwestern und Schützenbrüder, die in der vergangenen Zeit verstorben sind. 

    Zu trauern, das ist für uns wirklich nicht leicht. An einen Menschen zu gedenken, den man liebt und den man vermisst. Den man im Leben nie mehr vergisst. Ihr bleibt für immer in unserem Herzen.

    Es ist gute Sitte und Tradition, jährlich mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal / Gedenkstätte der Verstorbenen der beiden großen Weltkriege zu gedenken. Dies geschieht meist im Rahmen eines Schützenfestes.

    Der Bezirksvorstand gedenkt während jeder Bruderratsversammlung auch der verstorbenen Schützen des Bezirkes. Die Bruderschaften selbst geleiten ihre verstorbenen Mitglieder zur letzten Ruhestätte und erweisen ihnen damit die letzte Ehre.

    Was viele nicht wissen: Der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften hat bereits 2008 eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) geschlossen. Möglichkeiten der Kooperation sind z.B. Organisation von Informationsveranstaltungen, Durchführung von Arbeitseinsätzen, Übernahme von Patenschaften und nicht zuletzt die Haus- und Straßensammlungen, die im Jahr 2020 wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen.

    erstellt durch: Jens am 01.11.2020 um 09:10


  • Bezirksmeisterschaft 2021

    Die Termine für die Bezirksmeiterschaft 2021 wurden festgelegt. Die Einteilung findet Ihr hier

    erstellt durch: Jens am 03.09.2020 um 06:34


nach oben
  • Bezirksmeisterschaft

    Bei der Bezirksmeiserschaft treten alle Schützen zum sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Jeder für sich,aber auch in der Mannnschaftswertung. Wobei eine Mannschaft aus drei Schützen besteht. Geschossen wird in den unterschiedlichsten Disziplinen.

  • Rundenwettkämpfe

    Die Rundenwettkämpfe - auch Bruderschaftsvergleichskämpfe genannt - dienen als Vorbereitung zu den Meisterschaften, zur Förderung des sportlichen Schießens und der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den einzelnen Bruderschaften sowie zur Förderung des Schießsports als Breitensport und werden auf Bezirks- und Diözesanebene durchgeführt. Als Zeitrahmen gilt unabhängig vom Sportjahr (Kalenderjahr): Aufnahme der Wettkämpfe mit Beginn der Hinrunde bis zum Abschluss der Wettkämpfe mit Ende der Rückrunde im darauf folgenden Jahr.

  • Bezirkspokal

    Der Bezirkspokal wird in einem KO System ausgetragen. In den Disziplnen Luftpistole Luftgewehr aufgelegt und im sitzen treten die Schützen als Einzelschützen an. Die Ergebnisse aus der ersten KO Runde werden als Mannschaftswertung gewertet..

Unser Bezirksvorstand

Wenn Ihr auf das Bild eines Vorstandmitglied klickt könnt Ihr diesem eine Nachricht zukommen lassen.

  • Pfr. Thomas Kuhl

    Bezirkspräses

  • Gerald Lehnhof

    Bezirksbundesmeister

  • Vito Spalluto

    stellvertretender Bezirksbundesmeister

  • Hans-Theo Decker

    Bezirkskassierer

  • Jens Knebel

    Bezirksschießmeister und Webmaster

  • Stefan Deinert

    stellvertretender Bezirksschießmeister

  • Isabell Lehnhof

    Bezirksjungschützenmeisterin

  • Alexandra Klöcker

    stellvertretende Bezirksjungschützenmeisterin

  • Regina Reiz

    Bezirkspressesprecherin

  • Peter Pelzer

    Bezirkskönig

Unsere Ehrenmitglieder

  • Heinz-Bert Esser (+)

    Ehrenbezirksbundesmeister

  • Franz-Josef Olligschläger

    Ehrenbezirksschießmeister

  • Heinz Felten

    Ehrenmitglied

Bezirksmajestäten 2022

  • BezirkskönigBezirkskönig Peter Pelzer
  • BezirksprinzBezirksprinz Sandro Neuy
  • BezirksschülerprinzBezirksschülerprinz Sarah Gertzen
  • BezirksminiprinzBezirksminiprinz Tom Jungbluth
  • BezirksbürgerkönigBezirksbürgerkönig Andre Thomas

Downloads und mehr

Hier findet Ihr die Protokolle der Schießmeisterversammlungen, Formulare und die externen Links

Jugend im Bezirk

  • Das BEZIRKS-HIGHLIGHT des Jahres 2017 !!!

    WIR SIND BUNDESSCHÜLERPRINZ 2017/2018
    Am Samstag den 07. Oktober 2017 haben wir unseren Diözesanschülerprinzen Thorben Garlip aus der befreundeten Bruderschaft St. Johann Baptist Köln-Roggendorf zum Bundesjungschützentag nach Langenfeld-Richrath begleitet. An diesem Tag ging es um die Würde des Bundesschülerprinzen. Er ging dort in seiner Klasse mit 33 Mitbewerberbern an den Start. Natürlich drückten wir alle die Daumen.
    Im Stillen haben wir uns schon Gedanken gemacht ob er es wohl schaffen könnte ? Die Konkurrenz war groß und da die Schüler stehend aufgelegt schießen war auch der Leistungsdruck für Thorben hoch. Aber Thorben ist so eine coole Socke, das er ganz entspannt zum Schießen ging und auch entspannt wiederkam. Seine Leistung konnte er selbst nicht 100% einschätzen, da er die Schießkarte ja auch nicht zurückholen durfte. Also blieb uns allen nichts anderes übrig als die Siegerehrung am Abend abzuwarten. Um die Zeit zu vertreiben nahmen 2 Mannschaften aus Weiler-Volkhoven am BJT-Cup-Schießen teil.
    Diese Mannschaften bestehen aus jeweils 1 Schützen,1 Jung- und 1 Schülerschützen. Es handelt sich um ein K.O.-Schießen und ist sehr spannend. Vor allem bringt es den Jugendlichen wieder eine Wettkampferfahrung. Alle hatten Spaß auch wenn es an diesem Tag nicht zum Sieg reichte. Auch der Pimpfenkönig Lucas Hochschon aus Weiler-Volkhoven und unser Bezirks-Mini-Prinz Maximilian Hinkel aus Sinnersdorf konnten am Wettbewerb zum BJT-Bambini-Cup teilnehmen. Hier schießen die Kinder unter 10 Jahren mit dem Lichtpunktsimulator auf einen virtuellen Vogel, der bei einer bestimmten Ringzahl fällt. Auch das war sehr spannend und beide gaben Ihr bestes. Als jüngster Teilnehmer hat Lucas in dieser Gruppe toll getroffen und auch Maximilian zeigte was er konnte. Selbst wenn hier jemand anderes gewonnen hat, waren wir stolz auf diese Leistungen.
    Zwischendurch gab es noch eine Jugendmesse und einen sehr schönen Festzug der trotz des mäßigen Wetters viele Zuschauer hatte. Ein bisschen problematisch war es nach dem Zug wieder in den Veranstaltungsraum zu gelangen, da dort zwischenzeitlich die Vorbereitungen für die Jugendparty am Abend getroffen wurden und der Sicherheitsdienst nur 1200 Personen reinlassen durfte. Es dauerte etwas aber dann konnten alle rein und sich auf den Abend freuen. Wir warteten also sehr gespannt auf die Siegerehrung.
    Dann ging´s endlich los ! Die Ehrungen zu den Schieß und Fahnenschwenkerwettkämpfen schienen kein Ende zu nehmen. Alle im Raum waren sehr gespannt als es endlich damit losging die neuen Bundesmajestäten vorzustellen. Begonnen wurde mit dem Bundesprinzen, in diesem Fall war es eine Bundesprinzessin , nämlich Luisa Hanswillemenke, aus der Diözese Paderborn und der Bruderschaft St. Laur. Westerwiehe mit einem unvorstellbaren TOP-Ergebnis von 30 Ringen (man beachte: stehend freihand !) Das war schon eine sehr beachtliche Leistung und Sie bekam zu Recht tosenden Applaus. Jetzt wurde es für uns spannend und wir rückten alle etwas näher zusammen. Thorben (wie ich immer sage „diese coole Socke“) stand ganz entspannt da. Dann ging´s los mit der Vorstellung.
    Der Bundesjungschützenmeister verlas zuerst dass der Sieger 30 Ringe (stehend aufgelegt) hatte, 15 Jahre alt war und aus der Diözese Köln kommt (insgesamt waren 6 Diözesen vertreten) Bis dahin dachten wir – bis jetzt passt alles ?
    Und dann der letzte Satz den wir verstanden haben :

    Er kommt aus dem Bezirksverband Köln-Nord !
    Da wussten wir, er hatte es tatsächlich geschafft und alle freuten sich und beglückwünschten Ihn, seine Eltern und die Bruderschaft Roggendorf. Das er natürlich auch namentlich vorgestellt wurde haben wir vor lauter Freude gar nicht so mitbekommen. Aber wir wussten ja welchen „Superschützen“ wir da auf die Bühne schickten. Während Thorben nun die neue Kette und Standarte in Empfang nahm feierten wir alle im Saal unseren „Bundesschülerprinzen Thorben I ! Es ist immer eine Freude zu sehen wie gut sich alle untereinander verstehen und das man sich im Kreise gleichgesinnter wohlfühlt. Es war ein toller Tag mit der Sensation zum Abschluss ! Unser Bezirksverband Köln-Nord hatte seine erste Bundesmajestät im Jugendbereich (es gab im Jahr 1957 mal einen Bundeskönig) . Somit hat Thorben nun folgende Titel erreicht auf die er zu Recht stolz sein kann :
    Schülerprinz Thorben I
    Bezirksschülerprinz Thorben I
    Diözesanschülerprinz Thorben I
    Bundesschülerprinz Thorben I

    Mein persönliches Fazit als Bezirksjungschützenmeisterin :
    Man könnte noch so viel über die „coole Socke Thorben“ schreiben, weil es so ein toller Moment für alle war die Ihn begleitet haben. Hier möchte ich auch besonders den Eltern danken, dass Sie ihm dieses Hobby ermöglichen und den Schießtrainern, allen voran Michael Buchner, die unermüdlich mit Thorben trainiert haben. Ihr könnt echt stolz auf den Jungen sein !
    Und Dir lieber Thorben („meine coole Socke“) gratuliere ich nochmals von Herzen ganz persönlich zu deinem Erfolg. Der Bezirksverband Köln-Nord ist stolz dich in unseren Reihen zu haben.
    Deine Bezirksjungschützenmeisterin Isabell Lehnhof
    PS. Natürlich möchten wir versuchen Thorben bei seinen Verpflichtungen zu unterstützen und es wäre sehr schön wenn sich der Bezirk auch hier etwas zusammenfindet. Die anstehenden Termine findet Ihr auf der Homepage unseres Bundesschülerprinzen